Ende Juni 2016 wurde ich unerwartet und öffentlich beschuldigt, als Grossrat ungerechtfertigte Reisespesen bezogen zu haben. Der gleiche Vorwurf traf auch meine beiden Kollegen Conradin Caviezel und Andri Perl. Mit einem öffentlichen Schreiben an die Finanzdirektorin haben wir unverzüglich Stellung genommen und unsere Bereitschaft erklärt, jeden Rappen zurückzuzahlen, sollte sich herausstellen, dass wir uns falsch verhalten haben. Wir haben aber auch betont, dass wir davon ausgehen, immer rechtens und korrekt gehandelt zu haben. Ein Tag später hat die Präsidentenkonferenz des Grossen Rates – als dafür zuständige Instanz – den Vorwurf gegen uns entkräftet. Unser Verhalten war korrekt. Der anonyme Angriff stellte sich als politischer Diskreditierungsversuch heraus.

Diese unangenehme Geschichte hat mich dafür sensibilisiert, dass die Bürgerinnen und Bürger ein Recht haben sollten, zu wissen, welche Bezüge ihre Grossrätinnen und Grossräte erhalten. Zudem schützt Transparenz vor ungerechtfertigten Angriffen. Darum habe ich entschieden, alle meine Bezüge aus der Arbeit im Grossen Rat zu publizieren.

Grössenordnungen

Die Reisespesen des Grossen Rates machten im Jahr 2015 total 220’000 CHF aus. Die Reisespesen der Grossratskommissionen im gleichen Jahr 78’000 CHF. Total kosteten die Reisespesen des Bündner Parlaments 2015 also 298’000 CHF. Das wären durchschnittlich gut 2’483 CHF pro Grossrat.

2015 habe ich persönlich 1’399.60 CHF Reisespesen erhalten – deutlich unter dem Durchschnitt. Die gesamte Summe für Reisen innerhalb des Kantons, die von niemandem bestritten sind.

2014 beliefen sich die Reisespesen des Grossen Rates auf 195’000 CHF, diejenigen der Kommissionen auf 78’000 CHF. Von einem Total von 273’000 CHF habe ich ein paar Hunder Franken erhalten. Auch das ist deutlich unterdurchschnittlich.

Meine Bezüge

Die folgenden Angaben beruhen auf den Lohnausweisen sowie auf den Lohnauszügen, die ich vom Kanton seit meinem Amtsantritt im Augsut 2010 erhalten habe. Sie zeigen nackte und unkommentierten Zahlen.

Jahr Nettolohn Reisespesen & Reisezeit
Verpflegung & Übernachtung Bemerkungen
2010 3‘382.00 78.40 720.00 ab August
2011 7‘594.00 296.80 1‘770.00
2012 9‘563.00 488.00 2‘640.00 neu in WAK
2013 8‘156.00 2‘114.80 1‘890.00
2014 8‘156.00 526.40 1‘660.00
2015 17‘531.00 1‘399.60 3‘272.00 neu in GPK
2016 18’369.85 151.50 2’840.00

Nettolohn/Taggelder:

Fr. 300.- brutto pro Sitzungstag (Grosser Rat, Fraktion, Kommission)

Reisespesen:

Effektive Reisekosten (1. Klasse) & Verdoppelung Betrag Reisezeitentschädigung (bis 31.10.2016)

Fr. 0.70 pro Kilometer & Verdoppelung Betrag Reisezeitentschädigung (ab 1.11.2016)

Verpflegungs- und Übernachtungsspesen:

Fr. 60.- netto Essenspauschale pro Sitzungstag (Grosser Rat, Fraktion, Kommission)

Fr. 150.- netto Übernachtungspauschale (wenn Wohnort mehr als 25 km entfernt ist)

Alle Regelungen sind in der Geschäftsordnung des Grossen Rates in den Artikeln 37 bis 43 nachzulesen.