Geboren bin ich am 12. Oktober 1984 im Spital Scuol als erster Sohn einer Italienerin und eines in Chur aufgewachsenen Engadiners. Ich bin dreisprachiger Bündner und schweizerisch-italienischer Doppelbürger. Mein schweizerischer Bürgerort ist Sent.

Meine frühste Kindheit erlebte ich in Guarda im Unterengadin. 1987 zog meine Familie nach Milano. Dort kam mein Bruder zur Welt. Ab 1990 wohnten wir ein halbes Jahr in Domat/Ems, wo ich – nicht ohne Schwierigkeiten – Schweizerdeutsch lernte. Schliesslich zog meine Familie nach Chur, wo ich ab 1992 die Primarschule besuchte und nach der sechsten Klasse das Gymnasium an der Bündner Kantonsschule absolvierte. Im Jahr 2003 schloss ich die Kanti mit einer zweisprachigen Maturität (Deutsch/Italiano) ab.

An der Universität Zürich habe ich Allgemeine Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Philosophie studiert und als lic.phil. abgeschlossen. Meine Lizentiatsarbeit zur Geschichte der Rhätischen Bahn habe ich mit einem Freund als Partnerarbeit verfasst. Während des langen Studiums habe ich sehr viel Zeit in meine politische Arbeit investiert und als Broterwerb neben der Politik regelmässig als Aushilfs- und Stellverstretungslehrperson auf der Primar- oder Sekundarstufe unterrichtet. Heute arbeite ich als Projektleiter und Berater bei der Zürcher Agentur FEINHEIT AG. Als Wochenaufenthalter wohne ich rund 3 Tage die Woche in Zürich, den Rest in unserer Bündner Hauptstadt.

Weitere Informationen gibt’s auf Facebook.