Spöl-Verschmutzung: Zeit für Eigenverantwortung, Herr Ständerat!

Spöl-Verschmutzung: Zeit für Eigenverantwortung, Herr Ständerat!

Posted by: on Okt 11, 2017 | No Comments

Der Spöl, ein Bach im Schweizerischen Nationalpark, dürfte im Moment der dreckigste Fluss der Schweiz sein. 2016 wurde der Bergbach mit dem gefährlichen, krebserregenden und nicht abbaubaren Gift PCB belastet. Der Grund liegt in einer Panne bei Arbeiten an der Livigno-Staumauer der Engadiner Kraftwerke (EKW). PCB ist seit 2001 weltweit verboten und muss gemäss Stockholmer Konvention bei Freisetzung aus der Umwelt entfernt werden.

Die Rentenreform nützt uns Jungen

Die Rentenreform nützt uns Jungen

Posted by: on Aug 4, 2017 | No Comments

Ich bin 32 Jahre alt. Für die Propaganda des Arbeitgeberverbands, der FDP und der SVP gehöre ich damit zu jener Altersgruppe, die bei der am 24. September zur Abstimmung stehenden Rentenreform verliert.

Warum ich 2018 nicht mehr für den Grossen Rat kandidiere

Warum ich 2018 nicht mehr für den Grossen Rat kandidiere

Posted by: on Aug 3, 2017 | No Comments

In einem Schreiben an die Mitglieder der SP Chur habe ich diese Woche erklärt, warum ich nächstes Jahr nicht mehr für den Grossen Rat kandidiere. Vier Gründe sind ausschlaggebend:

Ein Regierungsrat Peter Peyer wäre ein Glücksfall für Graubünden

Ein Regierungsrat Peter Peyer wäre ein Glücksfall für Graubünden

Posted by: on Mai 18, 2017 | No Comments

Nach dem grossen Soziologen Max Weber muss ein guter Politiker drei Qualitäten besitzen. Leidenschaft, Verantwortungsgefühl und Augenmaß. Im politischen Alltag ist es äusserst schwierig, diese drei Eigenschaften im Gleichgewicht zu halten. Die meisten schaffen es nicht.

Rededuell mit Hanspeter Lebrument

Posted by: on Dez 26, 2016 | No Comments

Somedia-Verleger Hanspeter Lebrument hat ein persönliches Problem mit mir. Seit über einem Jahr fährt er mir in seinen Zeitungen immer wieder heftig an den Karren. Er stellt mich als Ehrgeizling ohne Überzeugenen dar, der aus egoistischem Kalkül den Schaden Graubündens in Kauf nimmt. Der Grund seiner Wut scheint meine Kritik an Olympischen Winterspielen in Graubünden zu sein. Mich zu verachten, ist natürlich sein Recht. Allerding sind seine Unterstellungen unwahr und darum verletzend.

Parlamentsrede zum 25-Millionen-Kredit für die Olympiakandidatur 2026

Parlamentsrede zum 25-Millionen-Kredit für die Olympiakandidatur 2026

Posted by: on Dez 5, 2016 | No Comments

Heute ist nicht der Tag für diplomatische Worte. Heute ist der Tag für Klartext. Die vorliegende Botschaft ist eine Zumutung für unser Parlament. Sie gehört zurückgewiesen.

Spesenskandal oder 0.00 Franken

Spesenskandal oder 0.00 Franken

Posted by: on Sep 2, 2016 | No Comments

Am 28. Juni 2016 wurde ich unerwartet und öffentlich beschuldigt, als Grossrat ungerechtfertigte Reisespesen bezogen zu haben. Der gleiche Vorwurf traf auch meine beiden Kollegen Conradin Caviezel und Andri Perl. Konkret wurden wir beschuldigt, dass wir als Wochenaufenthalter in Zürich und Bern Spesen für ausserkantonale Reisen zu den Ratssitzungen bezogen hätten, was reglementswidrig sei.

Nationalstaat hin oder her

Nationalstaat hin oder her

Posted by: on Jun 29, 2016 | No Comments

Geopolitische Konflikte, Klimawandel, Migration, gerechte Verteilung des Reichtums, demographischer und wirtschaftlicher Bedeutungsverlust Europas, Regulierung des Cyberspace und des globalen Handels, Beseitigung der Ursachen des Terrors – das sind einige der grossen Herausforderungen unserer Zeit.

Parlamentsrede zur Einführung des Öffentlichkeitsprinzips: Glasnost in Bündens Gemeinden und Regionen!

Parlamentsrede zur Einführung des Öffentlichkeitsprinzips: Glasnost in Bündens Gemeinden und Regionen!

Posted by: on Mai 16, 2016 | No Comments

Das neue Öffentlichkeitsgesetz ist keine Revolution. Auch die heutigen Gegner und Skeptiker werden bald feststellen, dass die Einführung des Öffentlichkeitsprinzips keine Probleme für das Funktionieren unseres Staatswesens bringen wird. Genauso wie es in fast allen anderen Kantonen keine Probleme bereitet.

Abschiedsrede am Parteitag der SP Graubünden

Abschiedsrede am Parteitag der SP Graubünden

Posted by: on Apr 9, 2016 | No Comments

Am 7. März 2009, vor gut 7 Jahren, habt ihr mich in Samedan zum Präsidenten der SP Graubünden gewählt. Ein wichtiger Tag für mich, fast schon der Beginn eines Lebensabschnitts. Bis zum heutigen, letzten Tag empfinde ich es als grosse Ehre, der 21. Präsident der mittlerweile 110 Jahre alten SP Graubünden zu sein.